Künstlerteddys

Obwohl der Teddybär einst als Spielgerät und Kuscheltier für Kinder entwickelt wurde, gab es schon immer auch Erwachsene, die ihm viel abgewinnen konnten und Teddybären sammelten. Da die zu anfangs produzierten, recht einfach gehaltenen Modelle so manches Erwachsenen-Herz eher weniger erfreuen konnten, kamen einige findige Menschen darauf, spezielle Künstlerteddys für Erwachsene zu entwerfen. Heute hat sich daraus eine große Industrie gebildet, es gibt spezielle Börsen und Messen, auf denen stets die neuesten Modelle vorgestellt und gehandelt werden.

Doch was unterscheidet einen Künstlerteddy eigentlich von einem normalen Teddybär?

Da ein Künstlerteddy von vornherein nicht als Spielzeug, sondern als Sammlerobjekt für Erwachsene konzipiert ist, unterscheidet er sich teilweise sehr stark von einem normalen Spielzeug-Teddybär. Was dem Betrachter als erstes auffällt, ist das wesentlich detailliertere und aufwändiger gearbeitete Äußere. Viele Künstlerteddys werden in reiner Handarbeit hergestellt und muten entsprechend hochwertig an. Der Künstler bemüht sich stets, dem Teddybären ein ganz besonderes Äußeres zu geben. Dabei spielt der Gesichtsausdruck meist die wichtigste Rolle. Viele Künstler experimentieren mit den unterschiedlichsten Materialien für Augen, Nase und Mund. Im Idealfall erkennt der Sammler sofort, von welchem Künstler der ihm vorliegende Bär erschaffen wurde.

Es gibt mittlerweile Künstlerteddys in vielen verschiedenen Ausführungen. Manche davon sind im Retro-Design alten Original nachempfunden, andere erhalten ein eher modernes Äußeres und damit einen ganz eigenen Charakter. Vielen Künstlerteddys gemein ist auch die große Auswahl an Zubehör, zum Beispiel spezielle Kleidung. Zudem gibt es immer wieder Künstlerteddys, die bestimmten Themenbereichen zugeordnet werden können. So werden beispielsweise spezielle Weihnachts- und Osterteddys, Teddybären mit Uniformen etc. aufgelegt.

Ein weiteres Merkmal von Künstlerteddys sind die teilweise sehr streng limitierten Auflagen. Manche Modelle gibt es gar nur als Einzelstücke, sie tragen oftmals das Kürzel OOAK in ihrem Namen oder auf dem eingenähten Herstelleretikett. Dieses Kürzel kommt aus dem Englischen und bedeutet „one of a kind“ – also „Einzelstück“.







[ © Das Copyright liegt bei www.teddybaeren-store.de | Teddybären, ... alles was Sie rund um den Teddybär wissen müssen]

Einleitung & Kategorien

© www.teddybaeren-store.de